top of page

Aufschieberitis – Wie werde ich sie los?


Wer kennt das nicht? „Ich habe keine Lust das Zimmer aufzuräumen, das erledige ich später.“, vormittags im Büro ein unangenehmes Mail bearbeiten „Oh, das geht sich heute sicher nicht mehr aus, das schreibe ich morgen.“. Das sind nur einige Beispiele für mögliche „Ausreden“, warum wir gewisse Dinge nicht sofort erledigen.


Die spätere Bearbeitung, das Aufschieben sollte jedoch nicht unterschätzt werden. Folgen des Aufschiebens können sein:


- Der Zeitdruck steigt da die Aufgabe irgendwann erledigt werden muss. Oftmals passiert dies dann auf „dem letzten Drücker“ und muss zwischen anderen Arbeiten eingeschoben werden.

- Durch den Druck entsteht Stress, der sich auf den Körper den Körper auswirkt

- Begeisterung und Motivation leiden darunter, weil etwas Unerledigtes herumgeschleppt wird und das kostet Konzentration und Energie.

- Das eigene Selbstbild wird angekratzt, weil man sich vielleicht als Versager fühlt oder man Selbstzweifel an den eigenen Fähigkeiten bekommt.

- Nach außen können hinausgeschobene Abgabetermine und nicht eingehaltene Vereinbarungen den Eindruck auf Unzuverlässigkeit deuten.


Das sind alles Auswirkungen die sich neben der nicht erledigten Aufgabe belastend auf den Körper auswirken. Die Entscheidung liegt oftmals bei uns selbst, ob wir die Erledigung der Aufgabe verschieben oder gleich erledigen.


Oftmals steckt dahinter ein Muster, das seinen Auslöser und den daraus resultierenden Verlauf hat. Was dahinter steckt kann herausgefunden werden, was zusätzlich hilft zu erkennen, wodurch das Aufschieben ausgelöst wird. Wenn der Auslöser erkannt wird, kann die Ursache für die Aufschieberitis gelöst werden.


Kennst du deine Auslöser? In welchen Situationen schiebst du gerne Dinge auf? Gibt es bestimmte Tätigkeiten, die du gerne aufschiebst?

Weißt du, warum du etwas aufschiebst? Wie fühlst du dich in solchen Situationen?


Erzähl mir wie du damit umgehst oder wie es dir dabei geht.


Freu mich von dir zu lesen/hören.

Deine Elisabeth




Im nächsten Teil zum Thema Aufschieberitis schreibe ich über die möglichen Auslöser. Freut euch über den Beitrag.



Damit du immer informiert bleibst abonniere meinen Blog auf www.elisabethdireder.com




Quelle:
1) Newsletter Simplify your life; 01.08.2022

Comments


Abonnement

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Vital mit Elisabeth Direder.jpg

GIB MIR BESCHEID

Gerengasse 33/3, 3500 Krems, Österreich

+43 (0) 680 32 000 62

Angaben wurden erfolgreich versendet!

bottom of page