top of page

Hautalterung - Altert die Haut im Winter schneller?


Schneelandschaft, Eiszapfen hängen von den Dächern, eisiger Wind pfeift draußen und wir sitzen gemütlich vor dem warmen Kachelofen oder dem Kaminfeuer.

Im Winter wird unsere Haut stark gefordert, vor allem unsere Gesichtshaut. Diese ist im Freien der direkten Witterung, sei es Regen, Sonne, Wind oder im Winter Schnee, ausgesetzt. Vor allem im Winter setzen/muten wir unserer Haut starke Temperaturschwankungen zu. Zuerst draußen in der beispielsweise sonnigen kalten Natur und im nächsten Moment die warme trockene Luft im Haus. Die Temperaturextreme zwischen draußen und drinnen zehren an Feuchtigkeit und Energie Reserven der Haut. Da die Elastizität der Haut nachlässt wirkt die die Haut rasch grau und fahl und das Strahlen und die Jugendlichkeit geht verloren.

Doch warum ist das so?

Ergänzend zu den „Temperaturschwankungen“ welcher die Haut ausgesetzt ist, verlangsamt sich ab Herbst ebenso der Hautstoffwechsel. Das bedeutet, dass Schlacken- und Schadstoffe, welche über die Haut vom Körper ausgeleitet werden, langsamer abtransportiert werden. Unsere Haut lässt uns blass und älter aussehen. ☹ Daher ist es besonders zur kalten Jahreszeit wichtig unsere Haut zu pflegen und unsere Hautfunktionen zu unterstützen.


Den Aufbau unserer Haut und wie unsere Haut funktioniert erfährst du in einem meiner nächsten Beiträge.

Vorab kannst du dich jedoch mit mir in Verbindung setzten und wir können uns über deine Haut oder dein „Hautproblem“ reden (per Telefon oder persönlich). Kontaktdaten findest du auf meiner Homepage.


Liebe Grüße

Elisabeth


Verpasse den Beitrag nicht und abonniere meinen Blog auf www.elisabethdireder.com

Comments


Abonnement

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Vital mit Elisabeth Direder.jpg

GIB MIR BESCHEID

Gerengasse 33/3, 3500 Krems, Österreich

+43 (0) 680 32 000 62

Angaben wurden erfolgreich versendet!

bottom of page