top of page

Mit Sonnenschutz werde ich nicht braun?!



Die ersten Sonnenstrahlen ziehen uns nach der kalten Jahreszeit nach draußen an die frische Luft. Leider bringt die erste Frühlingssonne auch einige Gefahren mit sich. Wird die Frühlingssonne zu intensiv genutzt, besteht bereits im Mai die Gefahr vom ersten Sonnenbrand und Schäden an den Zellen.


Viele denken, dass Haut mit Sonnenschutz nicht braun wird. Das stimmt jedoch so nicht. Vor allem bei helleren Hauttypen beträgt die Eigenschutzzeit oftmals lediglich fünf Minuten bis zu 30 Minuten, bis die Sonne die Haut „angreift“. Daher ist es besser und vor allem gesünder einen entsprechenden Sonnenschutz zu verwenden. Auch dunkle und bereits vorgebräunte Haut oder unempfindliche Haut sollte sich nur bis zu maximal 45 Minuten ungeschützt der Sonne aussetzen.


Entscheidend ist auch die erforderliche Menge an Sonnencreme. Als Dosierung werden ca. 25 – 40mg Sonnencreme empfohlen, das entspricht ca. sechs bis acht Teelöffel. Wichtig ist auch nachcremen nach spätestens 1-2 Stunden, um den Schutz aufrecht zu erhalten. Vor allem nach dem Schwimmen oder bei starkem Schwitzen ist ein erneutes Auftragen von Sonnenschutz für den Schutz notwendig. Nicht vergessen, auch die Lippen schützen!


Nach einem Sonnentag abends den Sonnenschutz abduschen und die Haut mit einer „After Sun Creme“ eincremen. Diese beruhigt und revitalisiert die Haut.


Verwendest du Sonnenschutz? Wie oft cremst du dich ein?

Erzähle mir deine Erfahrungen zum Thema Sonnenschutz, freu mich darüber!


Liebe Grüße

Elisabeth



Du möchtest aktuelle Infos zuerst? Abonniere meinen Blog auf www.elisabethdireder.com und erhalte als Erstes meine Beiträge.

Comentários


Abonnement

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Vital mit Elisabeth Direder.jpg

GIB MIR BESCHEID

Gerengasse 33/3, 3500 Krems, Österreich

+43 (0) 680 32 000 62

Angaben wurden erfolgreich versendet!

bottom of page